Mehr Raum zum Leben und weniger Stress

Ein gesunder und im Netzgehege artgerecht gehaltener Lachs wächst und setzt festes und wohlschmeckendes Fleisch an. Wir achten auf artgerechte Haltung und Fischgesundheit in unseren Zuchtanlagen.

Ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Lachszucht und für Qualitätsprodukte eine artgerechte Haltung und Fischgesundheit. Alle unsere Zuchtanlagen wurden an Stellen mit sauberen Wasser und guten Strömungsverhältnissen errichtet, wo die Lachse gegen die Strömung schwimmen und sich zu großen und gesunden Tieren entwickeln können. Anders als in der Branche üblich investierten wir für eine geringere Besatzdichte in Netzgehegen mit größeren und tieferen Netzen. Dadurch erhalten die Fische mehr Platz. Die ausgewachsenen Lachse schwimmen in einer Umgebung, in dem das Wasser 99 Prozent und der Fisch nur ein Prozent ausmacht.

Tiefreichende Netze bieten dem Lachs bessere Möglichkeit, zu wählen, wie tief er abtauchen will. Der Fisch bevorzugt Temperaturen zwischen 6 und 14 Grad. In den höheren Wasserschichten ist es im Sommer meistens zu warm und im Winter zu kalt. Die Temperaturen im tieferen Wasser dagegen entsprechen ihren Bedürfnissen. Wir ermöglichen dem Lachs, dorthin zu schwimmen, wo er sich am wohlsten fühlt.

Wenn ein Fisch in einem Netzgehege ausgesetzt wurde, lassen wir ihn dort bis er ausgewachsen ist. Die Fische werden im Laufe der Zeit weder sortiert noch in andere Gehege versetzt. So vermeiden wir unnötigen Stress für die Tiere.