Strenge Anforderungen an Futter und Produktionsverfahren

Reines Meerwasser, sowie gute Rohwaren für das Fischfutter sind die Grundlagen unseres Unternehmens. Selbstverständlich achten wir auf die Umwelt und Nachhaltigkeit!

Bremnes Seashore hat es sich zum Ziel gesetzt, die Umwelt mit seinen Aktivitäten möglichst wenig zu beeinträchtigen. Die Produktion soll nachhaltig sein. Dieses wird mit Hilfe von klaren Strategien und Handlungsplänen zum Schutz der Umwelt erreicht.

Die Wasserqualität und die Bodenverhältnisse unserer Zuchtanlagen werden gründlich untersucht, um eine nachhaltige Produktion -ohne negative Auswirkungen auf die Natur und Umwelt- zu sichern. Wir haben strenge Quellensortier- und Recyclingverfahren für Papier, Restmüll, Bioabfall, Kunststoffe und Sonderabfälle. Außerdem achten wir auf die bestmögliche Integration der Zuchtanlagen in die lokale Umgebung, indem wir Beeinträchtigungen durch Licht und Lärm weitestgehend reduzieren.

Frische Schnittreste und Nebenprodukte der Produktion werden täglich zur weiteren Verwertung abtransportiert. Aus Fischköpfen, Innereien und Gräten werden z.B. Fischöl und Proteinpulver hergestellt, die sowohl für den menschlichen Verzehr als auch als Basis für Tierfutter geeignet sind. Auf diese Weise wird bis zu 98 % eines Fischs verarbeitet!

Die Lachszucht ist heute die effizienteste Form von Fleischproduktion überhaupt. Die Futterverwertung der Lachse besser als bei Geflügel oder Schweinen. Die Rohwaren für Fischfutter sind Fischmehl, Fischöl, Sojaöl, Getreide und Hülsenfrüchte. Zusammen mit unseren Lieferanten arbeiten wir aktiv an der Weiterentwicklung des Futters und damit an einer optimalen Ressourcennutzung. Zum Beispiel geben wir von unseren Futterlieferanten vor, dass die von ihnen verwendeten Fischrohstoffe aus nachhaltiger Fischerei stammen müssen. Zudem nutzen wir Rohstoffe die als Nebenprodukte bei der Filetindustrie anfallen. Bremnes Seashore wird auch in Zukunft, in Zusammenarbeit mit Behörden und Futterlieferanten, aktiv für eine nachhaltige Nutzung der Fischbestände und an einer verbesserten Ausnutzung der Fischrohstoffe im Futter arbeiten.

Das Entweichen von Fischen aus den Zuchtanlagen und der Lachslausbefall sind große Herausforderungen, denen wir –wie auch andere Lachszüchter, uns stellen müssen. Bremnes Seashore hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, wie das Verwenden von Fischwasen und Netzgehegen, die viel entweichungssicherer sind, als die Gesetzgebung fordert. Durch den Einsatz von Putzerfischen und durch das Brachlegen größerer Fjordbereiche haben wir bei der Bekämpfung von Lachsläusen und anderen biologischen Herausforderungen große Erfolge erzielen können.